Das Team

Seit mittlerweile 12 Jahren werden Radpilgerfahrten durchgeführt und Wege gesucht, die helfen sollen, dass neben den Fußpilgern auch das Pilgern mit dem Rad ermöglicht wird. Es hat sich ein Team gefunden, dass sich dieses Ziel gesetzt hat, dass für alle Interessierten, Radpilgerwege kostenlos genutzt werden können. Über das Team bitte auf den Butto klicken.
Radfahren  mit Sinn und allen Sinnen auf Jakobuswegen

Herzlich Willkommen

Radpilgern mit Sinn und allen Sinnen

Viele Menschen haben in unserer unruhigen Zeit das Bedürfnis zu pilgern. So ein Fußpilgerweg hat schon auch seine Herausforderungen an die körperliche Konstitution. Unser Ortspfarrer, Jürgen Nitz, hat dies schon lange beobachtet und hatte die Idee, das Pilgern auf das Zweirad zu verlegen. Damit kann sich der zeitliche Aufwand durch schnelleres Fortkommen im Vergleich zum Fußpilgern deutlich reduziert werden. Im Jahr 2015 wurde die Idee geboren, auf den Wegen von Martin Luther mit dem Rad zu „wandeln“ bzw. zu radeln. Eine Gruppe von 25 begeisterten Radpilgern hat sich auf den Weg gemacht. Das war der Anfang, klassische Fußpilgerwege durch Radpilgerwege möglichst nahe an den Originalwegen entlang zu ergänzen. Es war also zu erkunden, was ist mit dem Rad möglich bzw. nicht möglich ist, wo sich ein Fußpilger noch auf einem Pfad fortbewegen kann und wo für den Radpilger neue Wege gefunden werden müssen.